Lies das, wenn du denkst, dass du nicht gut genug bist

Tipp: Speichere dir diesen Artikel auf Pinterest oder als Lesezeichen, um immer wieder darauf zugreifen zu können, wenn du ihn brauchst!

Das Leben kann manchmal wirklich hart sein und es ist nicht nur enorm schwierig, mit realen Problemen umzugehen, sondern auch mit dem eigenen Verstand zu kämpfen. Das ist eine Herausforderung für sich.

Eins vorweg: Du bist gut genug. 

Ich glaube wirklich daran, dass es hilft seinen Kopf mit positiven Gedanken zu füllen. Aber es gibt einen Haken… Es braucht Zeit.

Denk nur an die Zeiten, in denen du dich selbst im Spiegel angeschaut hast und du dich gefühlt hast, als würden böse Geister in deinem Kopf wohnen und dir einflüstern:

„Du bist nicht gut genug, du bist dumm und nichts besonderes.“

Aber das sind keine Dämonen, die da reden.

Es sind nur Gedanken in deinem Kopf, die dein (Unter)Bewusstsein zur Kenntnis nimmt.

Jedes Mal, wenn du negative Gedanken in deinem Kopf zulässt und dich selber schlecht redest, wird dein negatives Selbstbild immer weiter gestärkt.

Dem musst du ein Ende setzen. Am besten so schnell wie möglich.

Wie wäre es mit jetzt? 

Anstatt negative Gedanken zuzulassen, solltest du von nun an verstärkt auf deine eigenen Gedanken achten. Sobald du bemerkst, dass du dich gerade wieder selber fertig machst, versuche sofort an positives zu denken.

Denn sobald du anfängst, dein Gehirn mit positiven Gedanken zu füllen, wirst du feststellen, dass dein Verstand dir dabei hilft, dich nicht zu quälen.

Wenn du mit einer problematischen Situation konfrontiert bist oder dich verloren in dir selbst fühlst, wird dein Verstand nach einer Zeit des Trainings anfangen, dich zu leiten. Er wird anfangen, dich zu lieben.

Denke an die Zeit, als du eine Zahnspange hattest, dein Bein in einem Gips war, das erste mal dein Herz gebrochen wurde… Klar, war das schlimm, aber du hattest keine andere Wahl, als weiterzumachen, zu überleben.

Die Zeiten waren hart. Tiefpunkte in deinem Leben aus dem du nur wieder rausklettern wolltest an dem du nur wieder frei sein wolltest, aber die Dinge brauchen Zeit, du wirst heilen, und du wirst wieder aufstehen.

Schau dich jetzt mal an, du bist ein Kämpfer und lebst immer noch.

WIE DU DEINE ÜBERZEUGUNG, NICHT GUT GENUG ZU SEIN, AUFLÖSEN UND SO DEIN SELBSTBEWUSSTSEIN STÄRKEN KANNST!

Du hast überlebt, weil du es musstest, denk daran, dass das auch für deinen Geist gilt.

Du solltest versuchen, die schlechten Tage zu analysieren und zu verstehen, warum du so denkst.

Wenn es nur ein Gefühl ist, dann musst du dich daran erinnern, dass auch dieses Gefühl vergehen und die Sonne wieder scheinen wird.

Und wenn es sich um ein ernstes Problem aus dem Leben handelt, musst du herausfinden, wie du es lösen kannst.

Also konzentriere dich auf die Lösung eines Problems, finde heraus, wie du wieder glücklich werden kannst, anstatt dich auf das Negative zu konzentrieren.

Selbst an deinen traurigsten Tagen musst du dich daran erinnern, dass du gut genug bist.

Sag es dir jeden Tag selber und bevor du es merkst, wird auch dein Unterbewusstsein davon überzeugt sein und dich wieder aus dem Loch ziehen, wenn du es am meisten brauchst.

Wenn du weitere Tipps brauchst, empfehle ich dir diesen Artikel: 27 einfache Dinge, die du tun kannst, um dein Selbstwertgefühl zu steigern.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: